Der Wärmeverbund Oberstufenzentrum Feld ist in die Jahre gekommen und muss dringend erneuert werden. Die Anlagen beliefern nicht nur sämtliche Gebäude mit Wärme, sondern auch das Primarschulhaus Feld, den Kindergarten Feld, den Lindensaal, die Kirche der reformierten Kirchgemeinde Flawil sowie die Seniorensiedlung Feld. Bei der Projektierung des Neubaus des Turnhallenkomplexes hat sich gezeigt, dass eine neue Anlage des Wärmeverbunds sinnvollerweise im geplanten «Neubau Turnhalle und Musikschulzentrum Feld» untergebracht wird. Aus diesem Grund ergab sich zwischen den beiden Projekten zusätzlicher Abstimmungsbedarf, wie der Flawiler Gemeinderat schreibt.

Inzwischen sind die Überarbeitung des Vorprojekts «Neubau Turnhalle und Musikschulzentrum Feld» und die geplante Erneuerung der Anlagen des Wärmeverbunds soweit fortgeschritten, dass die Projekte im Oktober wieder dem Gemeinderat vorgelegt werden können. An der Grösse der Turnhalle wurde nichts verändert. Mit den nun vorgenommenen Optimierungen konnten die Kosten gesenkt werden. Bei der geplanten Anlage des Wärmeverbunds handelt es sich um einen Latentwärme-Speicher, ergänzt mit einer Photovoltaikanlage, einem Gaskessel für die Spitzenzeiten und einem Blockheizkraftwerk.

Im Herbst 2020 vors Volk

Ursprünglich war geplant, dass dem Gemeinderat nach den Sommerferien das angepasste Vorprojekt vorgelegt wird. Zudem war vorgesehen, Mitte September 2019 eine Vernehmlassung durchzuführen. Nach einer nochmaligen Überarbeitung des Projekts, der Projektgenehmigung und der Erarbeitung des Abstimmungsgutachtens sah der Terminplan vor, dass die Flawiler Stimmberechtigten im Frühling 2020 an der Urne über den Neubau des Turnhallenkomplexes respektive den Baukredit abstimmen.

Aufgrund der Verzögerung wird das Vernehmlassungsverfahren nun voraussichtlich Ende Jahr durchgeführt. Die Projektanpassungen und die Erarbeitung des Abstimmungsgutachtens folgen im Frühling 2020. Und die Flawiler Stimmberechtigten sollen dann im Herbst 2020 über den Baukredit für den «Neubau Turnhalle und Musikschulzentrum Feld» befinden können. (rkf/red)