Weisse Weihnachten gab es auch dieses Jahr in der Region Wil nicht. Der Schnee, der an den Vortagen gefallen war, schmolz in tiefen Lagen bis zu den Festtagen fast vollständig dahin. Im unteren Toggenburg blieb allerdings eine weisse Decke, und diese bot am Weihnachtstag sogar dem strahlenden Sonnenschein die Stirn. Wer dem Nebel entfliehen wollte, brauchte nur wenige Höhenmeter bis zur Nebelgrenze zu überwinden. Die Hügel am Rand der Region Wil, Winzenberg, Wildberg und Eppenberg, ragten bereits aus dem Nebelmeer heraus. Ihre Schneedecke ist trotz Sonneneinstrahlung dank recht tiefer Temperaturen nur unwesentlich dünner geworden.
Der Stefanstag verspricht nochmals sonnig zu werden. Ab Mittwoch dürfte wetterfeste Kleidung ratsam sein.