Zum ersten Meeting der neuen Saison trafen sich die Mitglieder des Club22, dem Förderverein des EC Wil, im Restaurant Löwen in Eschlikon. Sie verabschiedeten das Budget mit den Beiträgen an die erste Mannschaft, die Damen und den Nachwuchs des EC Wil.Für den Obmann des EC Wil, Rodolfo VettIger, war es der Start in seine 22. Saison als Wortführer des geselligen Fördervereins. Er hatte Grund zur doppelten Freude, denn der Förderverein wie der EC Wil steigen mit positiven Erwartungen in die Saison und Vettiger selber genoss deshalb einen feinen Dessert, den es, wie er selber sagte leiden mag, nachdem er 15 Kilogramm weniger auf den Rippen habe.

Breite Unterstützung
Auch in der neuen Saison kann und will der Club22 nur soviel Geld ausgeben, wie er auch zur Verfügung hat und das sind gegen 60'000 Franken, welche zum Grossteil an 1. Liga-Mannschaft und weiter an den Nachwuchs, das Frauen NLB-Team und an die Organisation der Nachwuchsturniere verteilt werden.

"Je nach Erfolgen, sind wir auch bereit, diese mit weiteren "Zückerchen" zu versüssen", so Vettiger. Das Budget wurde von den Mitgliedern einstimmig gutgeheissen. Zu erwähnen ist, dass sich mehrere Mitglieder zusätzlich im Sponsoringbereich des EC Wil engagieren, um den Verein sportlich voranzubringen und die Zukunft zu sichern.

Neue Mitglieder willkommen
Nachdem zwei Austritte zu verzeichnen waren, ist der Club22 offen neue Interessenten willkommen zu heissen, welche gute und kameradschaftliche Gesellschaft schätzen und auch den EC Wil unterstützen möchten. Rodolfo Vettiger, Tel. 079 445 60 59, ist fast rund um die Uhr und rund um die Welt erreichbar.

Zum Galaabend 2017 treffen sich die 22er mit Partnerinnen am 18. November beim Mitglied und Sternekoch Armin Küttel im Löwen in Eschlikon.