Ab dem zehnten Lebensjahr besuchte Kastrijot Ndau die Fussballschule des FCZ und durchlief dort alle Juniorenabteilungen – ehe er vor drei Jahren zum FC Wil 1900 wechselte. Bis heute spielte er 59 Partien für die Äbtestädter: «Wir freuen uns sehr, weiterhin auf die Dienste von Kastrijot zählen zu können. Er hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und ist mittlerweile ein enorm wichtiger Spieler für den FC Wil 1900 – sowohl auf als auch neben dem Platz», so Sportchef Jan Breitenmoser.

Post inside
Kastrijot Ndau Vertrag beim FC Wil 1900 wird um zwei Jahre verlängert.

Torhütertrainer Bowald bleibt

Ebenfalls um ein weiteres Jahr verlängert wurde der Vertrag mit Torwart-Trainer Philipp Bowald. Seine Karriere als aktiver Goalie startete «Pippo» mit acht Jahren beim SC Kriens. Dem Verein blieb er treu und sass zwischenzeitlich als Nummer zwei auf der Bank. Danach wechselt er zum SC Cham und bestritt dort 82 1. Liga Spiele. Im Sommer 2016 übernahm der Innerschweizer schliesslich den Posten als Nachwuchskoordinator für die Torhüter beim Grasshopper Club Zürich. Vier Jahre später folgten die ersten Schritte im Profifussball beim FC Wil 1900. Während dieser Zeit war er hauptverantwortlich für die hervorragende Entwicklung der jungen Torhüter.

Zwei Abgänge

Nicht verlängert wurden die Verträge mit den beiden an den FC Rapperswil-Jona ausgeliehenen Spieler Josiah Daniel und Noah Jones.