Berg & Bett verfolgt die Vision, dem Leerstand in den Zweitwohnungen entgegenzuwirken. Unterkünfte, die durch deren Eigentümerinnen und Eigentümer nicht regelmässig genutzt werden, können über Berg & Bett vertrieben werden, was sowohl für weniger «kalte» Betten und dadurch zu einer gesteigerten Wertschöpfung etwa durch zusätzliche Kurtaxeneinnahmen, eine höhere Frequenz in touristischen Betrieben oder handwerkliche Arbeiten am Haus durch lokale Gewerbe führt. Davon profitieren durch die Annäherung von Berg & Bett mit den touristischen Subregionen nun auch Gemeinden im Mittleren und Unteren Toggenburg sowie im Neckertal.

Um das Vorhaben umzusetzen, ist Berg & Bett auf die Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Verkehrsvereinen angewiesen, welche die Idee sowohl an Zweitwohnungsbesitzerinnen und -besitzer als auch an potenzielle Ver- walterinnen und Verwalter weitertragen. Anders als in Wildhaus-Alt St. Johann, wo Berg & Bett in der «Säntis Lodge» in Unterwasser lokalisiert ist, ist geplant, den Vor-Ort-Service in den Subregionen mit Drittpersonen zu organisieren.

Interessierte Eigentümerinnen und Eigentümer von Ferienunterkünften können sich an Berg & Bett wenden.