Es ist zu erwarten, dass die Restaurants bis am 22. Februar geschlossen bleiben; der Bundesrat entscheidet heute. Nicht erst auf die Entscheidung warten wollte Hoteldirektor René Meier. Das Restaurant Hotel Uzwil hat neben dem beliebten Take-away-Service ab sofort einen exklusiven Lieferdienst von Gossau bis nach Wil im Angebot. „Nachhaltigkeit wird bei uns gross geschrieben, sämtliche Lieferungen werden mit dem Elektroauto ausgeführt“, verspricht Meier. 

Seit Beginn des zweiten Lockdowns kochte Küchenchef Sven Ottiger und sein Team mittags und abends je zirka 50 Menüs, die dann von den Gästen abgeholt wurden. Meier hofft nun, mit Take-away-Menüs und dem neuen 4-Sterne-Lieferservice im Umkreis von Uzwil mehr Kundschaft zu gewinnen. „Gerade Menschen, die draussen arbeiten müssen, sollten doch am Mittag nicht nur kalte Sandwiches essen müssen“, meint Meier. Aber auch für Menschen im Homeoffice ist der Essenslieferdienst attraktiv, findet er. Bestellungen für Mittag- und Abendessen werden telefonisch entgegengenommen und zur gewünschten Zeit geliefert „Die Lieferung ist gratis. Das ist unser Beitrag, die Bevölkerung in diesen Zeiten zu unterstützen."

Meier ist keiner, der jammert: „Wie sich Gewerbe-, Hotelierverband und Gastrosuisse  für uns einsetzen ist sehr gut“, sagt er. Zwar habe er noch letzte Woche gefunden, die Kantonsregierung und der Bundesrat müssen endlich entscheiden. Der Beschluss der St.Galler Regierung vom Wochenende, das Gastgewerbe finanziell zu unterstützen und sich auch beim Bund für das Gastgewerbe einzusetzen, findet er vorbildhaft. „Wichtig ist, dass eine schweizweite Lösung angestrebt wird, damit es keinen Flickenteppich gibt“, meint er zum Schluss. 

Post inside