Das Zelt beim Schulhaus Kirchstrasse in Niederuzwil hat sich am Freitagabend mit Gästen der Jubiläumsfeier «100 Jahre Baugeschäft Mahler» gefüllt. Am Samstag wird dort das Sommernachtfest des Sängerbundes an der Thur durchgeführt. Musik war auch beim Mahler-Jubiläum ein zentrales Element. Die Jugendmusikschule Uzwil konzertierte und führte das durch ein Video untermalte, eigens komponierte Musikstück «Mahler – komplett am Bau» auf. Auch die Mahler-Band – drei Mitglieder der vierten Mahler-Generation – fand guten Anklang.

Wagnis nach Kriegsende

Mathäus Mahler war kurz vor der Jahrhundertwende 1899 als Maurergeselle aus Deutschland in die Schweiz eingereist. In Uzwil hat er als Maurer und Zementierer gearbeitet und 1913 geheiratet. Im folgenden Jahr ist der 1. Weltkrieg ausgebrochen und als Deutscher ist er zur Wehrmacht eingezogen worden. Als Sanitäter stand er an der Front und ist nach Kriegsende unversehrt in die Schweiz zurückgekehrt. 1919 hat er dann den Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Als Baudienstleister erstellte das Unternehmen Brunnenfassungen, Stallbauten, Käsereien, einfache Einfamilienhäuser und führte Reparaturen aus. In der Krise der dreissiger Jahre war es auch an Notstandsmassnahmen wie dem Bau des Schwimmbades Uzwil beteiligt.


Prägend für das Ortsbild

Auch Max Mahler, der Sohn von Mathäus, war zu Beginn seiner Laufbahn von einem Krieg betroffen. Schweizer Bürger geworden, erlebte er den 2. Weltkrieg im Aktivdienst. Danach arbeitete er einige Jahre als Polier beim Bau einer Kraftwerkzentrale im Berner Oberland. Das inzwischen stattliche Maurergeschäft mit 17 Mitarbeitern übernahm Max Mahler im Jahre 1956. Sein Bruder Hans hatte ebenfalls Maurer gelernt und sich zum Architekten weitergebildet. Seine Sichtbetonbauten prägen noch heute das Ortsbild von Niederuzwil.


Zum KMU herangewachsen

Heute sind die vier Söhne von Max Mahler – Markus, Kurt, Kilian und Peter – Inhaber der Firma. Geschäftsführer ist Markus Mahler, sein Bruder Kurt arbeitet ebenfalls im Betrieb mit. Markus Mahler hat zwei Lehren, Vermessungszeichner und Maurer, und die Bauführerschule absolviert. Kurt ist gelernter Maurer und Baupolier. Markus hat die Verantwortung für das Unternehmen im Jahr 1991 übernommen. Heute werden 36 Mitarbeitende beschäftigt.

«Mahler – komplett am Bau»

Seit 2015 hat das Baugeschäft optisch einen neuen Auftritt. «Mahler – komplett am Bau» bringt aber auch die neue Ausrichtung des Unternehmens zum Ausdruck. Das Bauen steht immer noch im Zentrum, aber das Leistungspaket reicht von der Beratung über die Planung, die Bauleitung und die Vermittlung der richtigen Partner bis hin zur Pflege des Bauwerks.


Reichhaltiger Jubiläumsabend

Die Belegschaft der Firma, die zahlreichen Gäste und Mahler-Familien aus der Schweiz und einige Verwandte aus Deutschland trafen sich zum Apéritif beim Schulhaus Kirchstrasse. Durch das Jubiläumsprogramm im Festzelt führte Unternehmenscoach Adrian Krüsi. Er liess die vier Mahler-Brüder zu Wort kommen und sich, die Firmengeschichte und die heutige Strategie des Unternehmens vorstellen. Auch die gesamte Belegschaft wurde in den Mittelpunkt gestellt und langjährige Mitarbeiter geehrt.

Silvan Baumgartner, Vizepräsident des Gewerbevereins Uzwil, würdigte Markus Mahlers uneigennützigen Einsatz für das ganze Uzwiler Gewerbe. Markus Mahler war zehn Jahre lang Präsident des örtlichen Gewerbevereins. Lobende Worte für das Familienunternehmen, sogar in Versform, fand auch Gemeindepräsident Lucas Keel. Er hob im Besonderen auch die Leistung der Mahler-Ehefrauen hervor.

Den Höhepunkt bildete die Uraufführung des Musikstücks «Mahler – komplett am Bau» durch die Jugendmusik Uzwil unter der Leitung von Patrick Schinnerl. Komponiert hat das Stück Gilbert Tinner. Edi Tognazza hat es arrangiert. Es handelt sich um  ein Unterhaltungsstück im Soul-Pop-Stil. Den Videoclip hat Beat Schiltknecht gedreht.