Am Vorabend konzertieren also die beiden Musikvereine aus Altnau und Mettlen in der evangelischen Kirche in Altnau und am Sonntag, dem vierten Advent, dann noch einmal in der evangelischen Kirche in Bussnang. Beide Male hat es sich der Altnauer Pfarrer, Guido Hemmeler, nicht nehmen lassen, die Moderation zu übernehmen. Und das gelingt ihm herzerfrischend gut, denn er beweist sogar sein gesangliches Talent, als er Frank Bernaerts «My Way», welches durch Frank Sinatra erst richtig bekannt geworden ist, anstimmt. Das Gotteshaus füllt sich am späten Sonntagnachmittag mit zahlreichen Besuchern. Diese freuen sich auf eine musikerfüllte, melodiöse und weihnachtlich angehauchte Unterhaltung. Unter der Leitung von Dirigent Johannes Schubert (MG Altnau) ertönen unter anderem «Jubelklänge» von Siegfried Rundel, «Amazing Grace» von Manfred Schneider, «Feliz Navidad» von Jose Feliciano, oder «Winter Wonderland» von Richard B. Smith. Eine hervorragende Auswahl, passender hätte es nicht sein können, angesichts des bevorstehenden Weihnachtsfests.

Post inside
Altnauer und Mettler Musikanten spielen zusammen in der Bussnanger Kirche.


Augen zu und geniessen

Ehe das Publikum aufgefordert wird eines der beliebtesten Weihnachtslieder weltweit mitzusingen, werden die Augen geschlossen und sich dem unnachahmlichen «Amen» von Pavel Stanek, hingegeben. Erst dann, erweisen sich die Besucher als singstarke Sängerinnen und Sänger. «Stille Nacht, Heilige Nacht», erklingend von dutzenden Stimmbändern in Begleitung der zwei Musikvereine – wunderbar. Den beiden Vereinen gelingt es, dem Publikum zweimal etwas Gutes zu tun. Blasmusik ist gut, gute Blasmusik – wie in diesem Fall – ist noch besser. Weihnachten kann jetzt definitiv kommen.