Der Sitzungsablauf ist klar strukturiert, die Teilnehmer sind gut vorbereitet. Es ist ganz genau 7 Uhr, als sich die Mitglieder zusammensetzen und über aktuelle Vorgänge in ihren Unternehmen sprechen. Gut eine Stunde dauert die Sitzung, bei welcher auch gegenseitige Empfehlungen und Aufträge verteilt werden. Mindestens so wichtig: Davor und danach bleibt Zeit fürs Netzwerken.

Wer in der Geschäftswelt Erfolg haben will, muss früh aufstehen und hellwach sein. Und vor allem ist ein möglichst breit gefächertes Netzwerk unabdingbar. Darum wurde im Jahr 1985 die weltweit tätige Netzwerkorganisation BNI gegründet. Das Ziel: Bei wöchentlichen Treffen dauerhafte Beziehungen aufbauen, pflegen und qualifizierte Geschäftsempfehlungen austauschen. Die Mitgliedschaft bei BNI bietet Zugang zu Business-Trainings sowie Geschäftsabschlüssen mit Hunderttausenden von BNI-Mitgliedern auf der ganzen Welt. Wo immer man einer Sitzung beiwohnt, der Rahmen und die Grundidee sind immer die gleichen: Den langfristigen Geschäftserfolg und die berufliche Kontaktpflege fördern.

Im Video: Das zeichnet des BNI-Chapter Hofburg in Wil aus

 

Schon über 28 Millionen Franken Umsatz

Die Zahlen sind beeindruckend. Weltweit hat BNI aktuell 270'000 Mitglieder. Rund 9400 Unternehmen gehören der Organisation an. In der Schweiz haben sich rund 2600 Unternehmer in 81 so genannten Chaptern zusammengeschlossen. Eines davon ist in Wil. Dieses feiert heuer das 10-jährige Bestehen. Die gut 20 Mitglieder treffen sich jeweils am Mittwochmorgen im Hof zu Wil. Schon knapp 500 Treffen sind im vergangenen Jahrzehnt zusammengekommen, mehr als 9500 Empfehlungen ausgesprochen worden. Und das wichtigste: Die Kasse klingelt. Aus diesen Empfehlungen ist ein Umsatz von rund 28,7 Millionen Franken hervorgegangen. Ausschliesslich beim BNI-Chapter Hofburg in Wil.

Pro Branche darf nur eine Firma vertreten sein. Damit wird die absolute Alleinstellung garantiert und ein breit gefächertes Netzwerk sichergestellt. Im Wiler Chapter befinden sich auch viele Handwerker wie ein Schreiner, ein Sanitär, ein Installateur. «Unsere Mitglieder sind Unternehmer, die sich durch ihr Engagement gegenseitig zu Unternehmenswachstum verhelfen. Dies ganz nach dem wichtigsten Kennwert: Wer gibt, gewinnt», sagt Damian Ammann von der Credor AG in Wil, welcher aktuell als Chapter-Direktor amtet und jeden Mittwochmorgen durch die Sitzungen führt. Er tut dies zusammen mit dem Schatzmeister, dem Event-Koordinator, dem Besucher-Betreuer, dem Wachstums-Koordinator, und, und, und. Geschäftserfolg will organisiert sein.