Mit dem Abschluss der Neuerschliessung Tell konnte ein Projekt abgeschlossen werden, welches die Gemeinde über Jahre begleitet hat. Erste Gespräche über einen möglichen Kauf erfolgten im Jahr 2014 und resultierten in den Käufen der Hauptliegenschaft «Tell» und weiteren Teilflächen im Tell-Areal.

Ziel dieser Arrondierung war eine Studie im Sinne der Dorfentwicklung für Mühlrüti. Das Zusammenführen verschiedener Grundstücke erlaubte Ansätze für eine komplette Neugestaltung des Areals mit einer neuen Erschliessung. Im Resultat erhoffte sich die Gemeinde eine Aufbereitung zu optimal überbaubaren Bauzonenflächen. Dies im Interesse einer längerfristigen guten Entwicklung des Dorfes Mühlrüti. Auch eine verbesserte Einfahrt der Sonnenbergstrasse in die Kantonsstrasse wurde als Idee aufgenommen. Eine entsprechende Überbauungsplanung mit den dazugehörigen Planverfahren wurde unter Mitwirkung der Bevölkerung erarbeitet, weiterentwickelt und schliesslich gutgeheissen. Mit der Umsetzung konnte das Projekt nun abgeschlossen werden und die verschiedenen Bauflächen stehen für die gewünschte Entwicklung bereit.

Im Anschluss an die Neuerschliessung konnte auch der Umbau und die Umnutzung des Kühlhauses in Mühlrüti umgesetzt werden. Die Wertstoffsammelstelle ist in Betrieb. In den bereits seit längerer Zeit realisierten Unter- flurbehältern können Glas (weiss, braun und grün), Alu/Weissblech und Hauskehricht abgegeben werden. Im Gebäude stehen für die Wertstoffe Kunststoff (Kuh-Bag), PET, Batterien und Altkleider entsprechende Plätze bzw. Behälter für die Abgabe zur Verfügung. Die Verantwortlichen für die Wertstoffsammelstellen hoffen, den Bedürfnissen der Bevölkerung in Bezug auf die Wiederverwertung von Wertstoffen entsprechen zu können.