Die 42-Jährige fuhr am Dienstagabend mit ihrem Auto rückwärts aus dem Parkplatz bei der Tankstelle. Dabei verursachte sie eine Kollision zwischen dem linken Heck ihres Autos und demjenigen eines parkierten Autos. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, schickte sie sich an, in die Wilerstrasse einzubiegen und davonzufahren. In diesem Moment befanden sich der Autobesitzer und weitere Personen bereits im Freien um die Frau zu stoppen. Diese übersah aber den 57-jährigen Autobesitzer im vorderen rechten Frontbereich ihres Autos und fuhr diesen an. Der Mann stürzte zu Boden und verletzte sich dabei eher leicht. Die Frau konnte dann von herangeeilten Personen an der Weiterfahrt gehindert werden, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Mittwoch mitteilte. Der Verletzte wurde durch ein Rettungsteam betreut und ins Spital gebracht. Die Atemalkoholmessung bei der Frau ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Sie musste sowohl ihren Führerausweis als auch eine Blut- und Urinprobe abgeben. Der Sachschaden beträgt 5500 Franken.

Ende August in die Tankstelle gefahren

Es ist bereits der zweite Unfall auf dem Parkplatz jener Tankstelle in Schwarzenbach seit Spätsommer 2018. Ende August war ein 65-jähriger Mann rückwärts in den Tankstellenshop gefahren. Auch er war von der Polizei als fahrunfähig eingestuft worden.

Post inside
Ein unwillkommener Gast hatte am 30. August sein Auto im Tankstellenshop parkiert.


Es ist der zweite Zwischenfall mit Verletzungsfolge in Schwarzenbach innerhalb von drei Tagen. Am späten Samstagabend hatte eine 41-jährige Frau auf Höhe Thurbrücke – ebenfalls in fahrunfähigem Zustand – eine Frontalkollision verursacht. Dabei verletzten sich zwei Personen unbestimmt. (kapo/sdu).

Post inside
Einige Meter weiter westlich hatte sich am vergangenen Samstag diese Frontalkollision ereignet.