Insbesondere an den Wochenenden und während den Schulferien ist der Spielplatz Herdern morgens oft in einem unschönen Zustand anzutreffen. Zigarettenstummel, Glasscherben und jede Menge übriger Abfall laden nicht ein, mit den Kindern einen schönen Vormittag auf dem Spielplatz zu verbringen.

Nun hat der Gemeinderat neue Regeln erlassen. So gilt unter anderem auf dem Spielplatz ein striktes Alkohol- und Rauchverbot. Zudem ist der Aufenthalt auf dem Spielplatz am späten Abend und in der Nacht – konkret zwischen 22 Uhr und 7 Uhr – verboten. Weiter ist das Abspielen von Musik ganztags untersagt. «Mit diesen Regeln soll jeglicher «nicht kinderfreundlicher» Aufenthalt unattraktiv gemacht werden», begründet der Gemeinderat im aktuellen Mitteilungsblatt, das morgen Freitag erscheint. Ein gemütliches Beisammensein sämtlicher Generationen auf dem Spielplatz sei aber weiterhin möglich und auch erwünscht, solange die Regeln eingehalten und die Bedürfnisse der Kinder nicht beeinträchtigt werden.

Verstösse werden zur Anzeige gebracht

Wer gegen die neuen Ordnungsregeln verstösst, wird wegen Ungehorsams gegen amtliche Verfügungen angezeigt. «Diesbezüglich ist die Gemeinde auf die Mitwirkung der gesamten Bevölkerung angewiesen. Sollten Verstösse gegen die Ordnungsregeln beobachtet werden, wird die Bevölkerung gebeten, direkt die Polizei zu informieren», schreibt der Gemeinderat weiter. Der Sicherheitsdienst der Gemeinde werde die neue Arealordnung bei seinen regelmässigen Patrouillen ebenfalls berücksichtigen. Die Präsenzzeit sei allerdings beschränkt.

Die Arealordnung ist bereits in Kraft. Zwei grosse Tafeln auf dem Spielplatz weisen auf die neue Arealordnung und ihre Regeln hin. (gk/red)