Um 15.15 Uhr ist ein 64-jähriger E-Bike-Fahrer auf der Henauerstrasse mit einem Randstein kollidiert. Er fuhr auf dem Fahrradweg von Henau Richtung Zuzwil. Auf der Maillart-Brücke über die Thur fuhr er aus unbekannten Gründen über den Randstein auf die Fahrbahn hinunter. Dadurch erschrak der Mann und versuchte sofort, mit seinem E-Bike wieder auf den Fahrradweg zu gelangen. Aufgrund der Höhe des Randsteines stürzte er bei diesem Vorhaben und verletzte sich dabei. Der Rettungsdienst musste den Mann mit eher leichten Verletzungen ins Spital fahren.

Am Samstagabend um 22.45 Uhr ist auf der Gloggershusstrasse ein 18-jähriger Rollerfahrer nach einem Sturz verletzt worden. Er fuhr mit seinem Roller Richtung Bischofszell. Auf Höhe Chalberweid habe unmittelbar vor ihm ein Tier die Strasse überquert. Reflexartig lenkte der Fahrer nach links und fuhr über die Gegenfahrbahn hinweg in das steile Wiesenbord. Dort stürzte er und kam auf der Strasse verletzt zum Liegen. Er musste durch die Rettung mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Dies teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mit. (kapo)