Am Dienstag, 28. Juni 2022, sowie am Montag, 4. Juli 2022, finden jeweils um 18.30 Uhr spezielle Altstadtführungen zu den Äbtefahnen statt. Die Teilnehmenden erfahren mehr über die Fahnen und die einzelnen Wappen. Treffpunkt für die Führungen ist auf dem Hofplatz beim Eingang zum Hof. Die Führungen sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Äbtefahnen zeigen die Familienwappen der Fürstäbte, die in den Jahren 1226 bis 1805 im Amt waren. 1226 wurde die Stadt Wil von den Grafen von Toggenburg dem Kloster St.Gallen geschenkt. Der Hof zu Wil entwickelte sich zum weltlichen Zentrum des Klosters St.Gallen. Darum wird die Stadt Wil Äbtestadt genannt.