Wie die Kantonspolizei am Donnerstagvormittag informiert, ist es am Mittwochabend auf der Wiler Hubstrasse zu einer Kollision zwischen einem Auto und einer jungen Frau gekommen. So sei eine Autofahrerin auf der Hubstrasse unterwegs gewesen, und zwar vom Bahnhof her in Richtung Littenheid. Gleichzeitig habe sich eine 16-Jährige zu Fuss auf dem Fussgängerstreifen befunden.

Unbestimmt verletzt in den Spital geflogen

Dabei sei es aus bisher ungeklärten Gründen zur Kollision zwischen dem Auto und der 16-Jährigen gekommen. Die junge Frau dürfte in der Folge auf die Motorhaube sowie gegen die Windschutzscheibe geprallt und danach über das Dach des Autos geschleudert worden sein. Sie sei anschliessend mit unbestimmten Verletzungen auf der Strasse zu liegen gekommen, wie die Kapo SG weiter informiert. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde sie von der Rega in den Spital geflogen.

Die Hubstrasse war in Folge des Unfalls eine Zeitlang gesperrt.