Ein 65-jähriger Mann fuhr mit seinem Roller in Richtung Stadtmitte. Höhe Höhenstrasse bemerkte er das Velo eines 56-jährigen Mannes zu spät. Dieser beabsichtigte, links abzubiegen und fuhr hierfür am linken Rand seines Fahrstreifens. «Um eine Kollision zu verhindern, leitete der Rollerfahrer eine Vollbremsung ein. Dabei kam er zu Fall», informiert die Kantonspolizei St. Gallen in einer Medienmitteilung. Er wurde anschliessend mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Am Roller entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken. (kapo)