Der 25-Jährige fuhr, in Begleitung zweier Kollegen, mit dem Zug von St.Gallen nach Wil. «Beim Verlassen des Zuges kam es nach jetzigen Erkenntnissen zu einer kurzen verbalen Auseinandersetzung zwischen dem 25-Jährigen und drei Unbekannten», berichtet die Kantonspolizei St. Gallen in einer Medienmitteilung. Daraufhin schlugen die Unbekannten auf den 25-Jährigen ein und taktierten ihn mutmasslich auch mit Tritten, als dieser bereits am Boden lag. «Die beiden Kollegen des Mannes versuchten ihm zu helfen, worauf die Unbekannten die Flucht ergriffen», heisst es weiter. Der 25-Jährige zog sich unbestimmte Verletzungen am Kopf zu und wurde von der Rettung ins Spital gefahren. (kapo)