Die Katze ist aus dem Sack. Das sind die diesjährigen Träger der Kulturpreise der Stadt Wil: Je ein Anerkennungspreis geht an die Historikerin Magdalen Bless und an die Leiterin des Living Museum, Rose Ehemann. Zudem erhalten der bildende Künstler Sebastian Stadler und die Altstadtvereinigung Wil je einen Förderpreis. Das Atelierstipendium Bick im Tessin geht an die schreibende Künstlerin Jeannette Loosli Gassama.

Alljährlich fördert die Stadt Wil Kulturschaffende mit der Vergabe von verschiedenen Preisen. Diese werden vom Stadtrat auf Empfehlung der Kulturkommission vergeben. Die Verleihung der Auszeichnungen findet jeweils im Rahmen einer öffentlichen Feier in der Tonhalle Wil statt, dieses Jahr am Donnerstag, 28. November 2019, um 19.30 Uhr. Die Feier in der Tonhalle wird durch die Living Session Band musikalisch umrahmt. (sk/red)