Im Ostschweizer Kinderspital in St. Gallen war bereits am Tag vor Heiligabend Bescherung. Wie schon vier Tage zuvor in der Wiler Innenstadt tauchte auch hier FC-Wil-Bär Willy als Überraschungsgast auf, wiederum beladen mit Geschenken.

Möglichst viele Kinder sollen an Weihnachten beschenkt werden. Ganz besonders jene, denen es nicht gut geht. Das hat sich hallowil.ch auf die Fahne geschrieben und in der Vorweihnachtszeit Geschenke gesammelt. Viele kamen zusammen, so dass Willy für alle kleinen und jungen Patienten im Kinderspital etwas dabei hatte. Die Reaktionen waren überwältigend. Vielen Kindern huschte ein Lächeln aufs Gesicht, als sie den Bären sahen. Manche winkten ihm zu, andere staunten ganz einfach. Wieder andere hatten etwas zu erzählen. Beim Besuch der Bettenstationen wurde einem bewusst, dass ein Lächeln mehr wert sein kann als jedes materielle Geschenk.

So hat Willy Lachen in die Gesichter der kranken Kinder gezaubert:

 

Mit dieser Aktion will hallowil.ch allen Menschen, die es zu Weihnachten 2018 nicht so gut haben wie erhofft, viel Kraft mit auf den Weg geben. Alle mögen gestärkt aus dieser Situation herausfinden. Die Stunden in Kinderspital haben gezeigt, dass nichts mehr wert ist, als jemandem Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken.

Weitere Impressionen aus dem Ostschweizer Kinderspital in St. Gallen:

Diese Aktion wäre nicht möglich gewesen ohne die Unterstützung von allen, die sich mit einem Geschenk und einer Karte beteiligt haben. Ein grosses Dankeschön dafür. Einige Unternehmen und Organisationen gebührt ein spezieller Dank, da sie eine grössere Spende beigesteuert haben. Namentlich sind dies:

Russischer Kulturverein Serpantin in St. Gallen:

Post inside

Dosenbach Wil mit der hallowil.ch Beauty und Lifestyle-Korrespondentin Lily Tanner:

Post inside

Thermofonte AG, Flawil:

Post inside

In diesem Sinne wünscht hallowil.ch ein fröhliches, sorgenfreies Weihnachtsfest und vor allem viel Gesundheit.

Das hallowil.ch-Team