Am Sonntagnachmittag spazierte ich durch die Flawiler Wissbachschlucht, als mir einige angeknabberte und teilweise abgeknickte Baumstämme auffielen. Ich habe mich gefragt, ob es ein Tier gewesen sein könnte oder ob doch die Förster unterwegs waren. Denn es hatte eine Warntafel für den Forstdienst im Wald.

Roman Gschwend vom Forstrevier Flawil sagt: «Es ist wirklich so, dass diese Bäume von Bibern abgeknabbert worden sind.» Die Rinde würde der Biber fressen, mit den Ästen Biberburgen oder Biberdämme bauen, erklärt Gschwend weiter. Ob das für die Förster kein Problem ist, dass die Biber irgendwelche Bäume abknabbern? «Für mich ist es grundsätzlich keine Sache, nur wenn es zum Sicherheitsproblem wird, etwa wenn die angefressenen Stämme auf einen Wanderweg oder eine Strasse fallen könnten.»