Am Mittwochnachmittag teilt der Vorstand der IG Wiler Sportvereine in einer Medienmitteilung mit, dass er sich mit Sponsoren und Partnern entschieden hat, die Nacht des Wiler Sports vom 8. Januar 2021 abzusagen. «Der Vorstand der IG Wiler Sportvereine ist auch in diesen Tagen aktiv», heisst es in der Mitteilung, «Wir sind dabei, für die Zukunft zu planen und mögliche Szenarien werden angeschaut.» Der Vereinsvorstand ist davon überzeugt, dass die Corona-Krise die Gesellschaft und Wirtschaft noch einige Zeit beschäftigen wird. 

Seit Beginn des Jahres seien noch fast keine Resultate eingetroffen, die für Nominationen ausreichen würden. «Da nun alle Meisterschaften und Turniere bis im August abgesagt worden sind und im Herbst erfahrunsgemäss wenige Meisterschaften ausgetragen werden, sind fast keine Resultate mehr zu erwarten», wird in der Mitteilung weiter erklärt. Immerhin müssten die Nominationen für die Gala der IG Wiler Sportvereine bis Oktober vorgenommen werden. «Wir hätten nicht für jede Kategorie genügend Resultate und Nominierte», so der Vorstand des Vereins. Als weiteren Grund für die Absage des Events nennt die IG der Wiler Sportvereine die Kosten: «Diese müssen so oder so getragen werden.» Bei einer Austragung und bei einem Alternativprogramm im Stadtsaal habe der Vorstand grosse Bedenken, dass genügend Publikum anwesend sein würden. Die Nacht des Wiler Sports soll 2022 wieder stattfinden. «So erhält das OK der Nacht des Wiler Sport die Gelegenheit, das neue Konzept besser vorzubereiten», blickt der Vereinsvorstand positiv in die Zukunft. 

Jugend Games sollen wie geplant stattfinden

In der gleichen Mitteilung informiert die IG der Wiler Sportvereine, dass die Hallenbelegungsbörse wie bisher geplant am 4. Juni stattfinden wird. «Um allfällige Überschneidungen umlenken zu können, findet allerdings eine schriftlich Vorbörse statt», heisst es weiter. Die Börse selbst werde via Skype abgehalten. Die betroffenen und involvierten Vereine werden auf dem Laufenden gehalten, so die IG. 

Auch das OK der Jugend Games plant die Durchführung ihres Anlasses: «Wir hoffen alle, dass die Jugend Games wie geplant in den Herbstferien abgehalten werden können.» Das OK sei ebenfalls via Skype dabei, die nötigen Sachen zu besprechen und aufzugleisen. «Die genaueren Details werden in Kürze kommuniziert», verspricht das OK. (pd)