Genau 703 Meter und 15 Centimeter ist der Vogelsberg hoch – und somit Hausberg der Gemeinde Uzwil. Dies ist der Fall, obwohl der höchste Punkt des Vogelsbergs auf Oberuzwiler Boden liegt. Trotzdem ist der Platz prädestiniert, um dem aktuell höchsten St. Galler dort die Ehre zu erweisen. Seit dem 2. Juni hat Bruno Cozzio aus Henau dieses ehrenvolle Amt während eines Jahres inne. Nun bekommt der Revierförster zuoberst auf dem Vogelsberg ein eigenes Bänkli. Eine Tafel soll auch folgende Generationen an diese Wahl erinnern und gleichzeitig die Höhe angeben.

Just einen Monat nach Cozzios Wahl lädt der Verkehrsverein Uzwil-Oberuzwil am Donnerstag, 2. Juli, zu einem Treff ein. Start ist um 16 Uhr an der Stutzenbühlstrasse am Waldrand oberhalb des Restaurants Freudenberg. Nach einem gemächlichen Aufstieg bis zum besagten Punkt soll ein Täfeli an die Bank des Verkehrsvereins befestigt werden. Bei schlechtem Wetter gilt es, einen Schirm mitzunehmen. Denn der Anlass soll trotzdem stattfinden (pd/red)

Post inside
Dieses Bänkli auf dem Vogelsberg wird dem aktuell höchsten St. Galler, Bruno Cozzio, gewidmet. (Archivbild: Armin Benz)